Milzpeptidtherapie / Regeneration

 

Die Milz ist das größte Organ des Lymph-Systems und mitverantwortlich für ein funktionstüchtiges Abwehrsystem. Darüber hinaus speichert sie Blutkörperchen und Blutplättchen (wichtig für die Blutgerinnung) und zerstört verbrauchte Blutkörperchen. Auch die Ausschüttung von Botenstoffen und Hormonen wird von der Milz reguliert.
Eigene Hormone sind die Besten! Wenn sie nicht mehr in ausreichender Menge produziert werden, sollten primär ermüdete Hormondrüsen wieder angeregt werden. Dies geschieht durch die kleinsten Bausteine der Milz: die Milzpeptide.

Über die Blutbahn bzw. das lymphatische System gelangen diese zu ihren Zielorten (z. B. den Keimdrüsen). Dort können sie die Produktion der weiblichen und männlichen Sexualhormone (Oestrogen und Testosterone) stimulieren.

Folgende Indikationen wurden schon mit erfolgreich behandelt:

  • Konzentrationsmangel
  • Antriebsschwäche
  • Leistungsabfall
  • Schlafstörungen
  • Müdigkeit
  • Stimmungsschwankungen
  • Nervosität
  • Schweißausbrüche
  • Hitzewallungen
  • Infektanfälligkeit
  • Sexuelle Unlust / Potenzstörungen

Darüber hinaus eignet sich die Behandlung mit Milzfrischextrakt auch in ihrer Wechselwirkung zur Steigerung der körpereigenen Abwehrzellen in Verbindung mit Thymus-Frisch-Extrakt (siehe Information Thymus-Frisch-Extrakt: THX).

Die Milzpeptide sollen das Immunsystem bei der Produktion wichtiger Abwehrzellen unterstützen, die sich jeden Erreger "merken" (immunologisches Gedächtnis). Versucht der Erreger erneut in den Körper einzudringen, erkennen ihn diese speziellen "Gedächtniszellen" wieder und vernichten ihn.

Sind nicht genügend dieser weißen Blutkörperchen vorhanden, ist die Gefahr groß, dass Erreger die Oberhand gewinnen. Nach Operationen, bei schweren Erkrankungen und deren Nachbehandlung ist der Körper nicht in der Lage, genügend Abwehrzellen zu produzieren. Hier können Milzpeptide, insbesondere auch in Verbindung mit Thymuspeptiden helfen.

 

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass einige der in dieser Webseite beschriebenen Verfahren und Therapien nicht von der sog. Schulmedizin anerkannt sind. Die getroffenen Aussagen beruhen auf langjährigen praktischen Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den Patienten, sind also Bestandteil der Erfahrungsheilkunde, die von der herrschenden Schulmedizin nicht immer geteilt werden.

Kontakt

MedicalCenter

Mommsenstraße 57

Charlottenburg

D-10629 Berlin

+49 (0)30 / 31 51 73 87-0

Fax +49 (0)30 / 31 51 73 8742

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einblicke

FacebookBesuchen Sie uns auf Facebook